Unentschieden in Berlin

Endlich mal wieder samstags Auswärtsfahren und dazu noch zu‘nem interessanten Gegner mit schönem Stadion. Der Weg führte unseren Doppeldecker zu früh morgendlicher Stunde in die Hauptstadt nach Berlin, wo wir heute auf die Eiserenen von Union treffen sollten. Die Euphorie der letzten Wochen sollte sich auch an der Gästefananzahl bemerkbar machen, denn bereits im Vorverkauf gingen über 600 Tickets nach Regensburg. Leider erreichten dank Deutscher Bahn und erneutem Wintereinbruch nicht alle das Ziel des Tages, so dass um die 100 Mann in Leipzig feststeckten und so den Kick verpassten. Im Gästeblock selber konnte man durch eine gute Zaunbeflaggung und reichlich Schwenkfahnen auf sich aufmerksam machen, gesanglich, bzw. von der Lautstärke her wäre hier aber sicherlich mehr drin gewesen. Die Jahnelf auf dem Rasen konnte heute dank dem Ausgleich zum 2:2 kurz vor Schluss durch Elfmeter von Knoll, bereits zu einem zu Saisonbeginn nie für möglich gehaltenen, so frühen Zeitpunkt der Saison, dass gesteckte Ziel erreichen und die 40 Punktemarke knacken. Ob dies wirklich schon zum Klassenerhalt reicht wird sich zeigen, immerhin punkten die Mannschaften im hinteren Drittel der Tabelle auch fleißig. Ob sogar noch mehr möglich ist und der Traum vieler Jahnfans in Erfüllung geht, einmal im Leben mit dem Jahn in Liga 1 zu spielen werden die nächsten Wochen zeigen! Immerhin ist man ja zur Zeit auf Platz vier und nur vier Punkte vom Relegationsplatz entfernt ;-)

In diesem Sinne: Immer vorwärts ihr rot-weißen Jungs!

Fotos