Niederlage gegen Aue

Zumindest für die Jahnelf ging es gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus dem Erzgebirge mehr oder weniger nur noch um die berühmte goldene Ananas. Dennoch möchte man die Saison natürlich würdig zu Ende bringen, möglichst auf einem ähnlich guten Tabellenplatz wie im Vorjahr abschließen und schielt damit verbunden auf lukrative Fernsehgelder. Die Jahnelf begann durchaus gefällig, aber letzten Endes fehlte die nötige Durchschlagskraft, das entscheidende Quäntchen Glück und ein Schiedsrichter, dessen Fehlentscheidungen sich auf beiden Seiten zumindest halbwegs die Waage halten. Supporttechnisch fällt das Fazit zum vorletzten Heimspiel leider recht ernüchternd aus. Startete man zunächst noch ganz solide in die Partie, verflachte die Stimmung zunehmend. Um die Mannschaft angemessen zu puschen muss hier wieder deutlich mehr gehen und die Lethargie abgeschüttelt werden. Nicht in der eigenen Bequemlichkeit suhlen und in der Masse abtauchen, sondern nochmal Vollgas geben im Saisonendspurt muss die Devise sein!

Fotos