„Niemand ist größer als der Verein“ – ein Spruch, der sicher ein wenig abgedroschen ist, aber dann doch wie kein anderer zu dem Erfolgsrezept passt, das uns nur gut drei Jahre nach der peinlichen Niederlage beim TSV Buchbach dahin gebracht hat, nun zum zweiten Mal vollkommen selbstverständlich in der oberen Tabellenhälfte der 2. Bundesliga mitzuschwimmen.
Insofern genug Anlass, um die Saison zu feiern, das Erreichte zu genießen und mit gleichem Elan sich auf die kommende Saison zu freuen.
Doch...

Knapp 13.000 Zuschauer wollten den Jahn ein letztes Mal in dieser Spielzeit sehen und bekamen dabei ein unterhaltsames Unentschieden geboten, bei dem die HJT phasenweise nochmal ordentlich Gas gab. Somit lässt sich sowohl auf dem Rasen als auch auf den Rängen ein gelungener Abschluss einer wiederum geilen Saison festhalten. Wobei der ein oder andere Aspekt rund um die Verabschiedung der scheidenden Spieler und des Trainers durchaus für Diskussionen sorgte, die an anderer Stelle genauer...

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte unsere Jahnelf zum Meister der 2. Bundesliga, den 1. FC Köln. Den Gästeblock bevölkerten schlussendlich ca 2.200 Jahnfans, wovon der Großteil im Trikot angereist ist. Bedanken muss man sich ebenfalls für die Unterstützung unserer Freunde aus Stuttgart, die mit einem Bus zu unserem Gastspiel angereist sind. Ebenfalls vielen Dank für die Unterstützung geht an die Jungs aus Linz und Latina. Mit dem Gästeauftritt kann man im Großen und Ganzen zufrieden...

Zumindest für die Jahnelf ging es gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus dem Erzgebirge mehr oder weniger nur noch um die berühmte goldene Ananas. Dennoch möchte man die Saison natürlich würdig zu Ende bringen, möglichst auf einem ähnlich guten Tabellenplatz wie im Vorjahr abschließen und schielt damit verbunden auf lukrative Fernsehgelder. Die Jahnelf begann durchaus gefällig, aber letzten Endes fehlte die nötige Durchschlagskraft, das entscheidende Quäntchen Glück und ein Schiedsrichter,...

Worauf in der Region schon einige Bierdimpfl und Reeperbahn Touristen wochenlang hin fiebern, ist für uns eher eines der nervigsten Auswärtsspiele der Saison. Der Jahn beim FC St. Pauli auswärts! Der Großteil der Gruppe reiste zu sehr früher Morgenstunde mit dem Doppeldecker Bus gen Norden. Am Gästeparker angekommen, sah man schon die ersten nervigen Gestalten. Da der Heimbereich restlos ausverkauft war, hielt es die anwesende Hopperschar für das Normalste der Welt, sich eben mit Karten für den...

Die Vorfreude auf den Spieltag startete verhalten, da uns in der Vorwoche die Nachricht ereilte, dass einer unserer Gruppenbrüder von der Ingolstädter Ausgeburt ein bundesweites Stadionverbot erhalten hatte. In anderen Szenen mag das leider schon trauriger Alltag sein, an uns war dieser Kelch in den letzten Jahren weitestgehend vorübergegangen gewesen. Dass bei dieser Aktion wieder einmal eine Szene, die augenscheinlich vom USK heraufbeschworen wurde, ursächlich war, braucht wohl nicht weiter...

Enttäuschende 400 Jahnfans machten sich am Freitag Abend auf an die Alte Försterei. Bei eisigen Temperaturen und Schneeflocken im April zeigte die Jahnelf ohne Kapitän Grüttner eine tolle Leistung und nahm völlig verdient einen Punkt mit auf die lange Heimreise. Im großzügigen Gästeblock machten die anwesenden Jahnfans durch ein kompaktes Blockbild das Beste aus der Situation und unterstützten ihre Mannschaft inbesondere in der zweiten Halbzeit angemessen. Die Heimseite gewohnt stimmungsvoll,...

Das Ziel beim heutigen Heimspiel gegen Bochum war klar, die 40 Punkte Marke sollte geknackt werden und der Klassenerhalt somit endgültig in trockene Tücher gelegt werden. Zum Einlaufen zeigten wir anlässlich des ersten Heimspieles nach dem 25. Todestag der Vereinslegende eine Hans Jakob Tribünen Choreo bestehend aus einer Blockfahne und roten und weißen Papptafeln. Mit der Umsetzung kann man durchaus zufrieden sein und es ergab sich ein ordentliches Gesamtbild, trotz anfänglicher Probleme. Die...

Unser heutiges Auswärtsspiel führte uns nach Südhessen ins altehrwürdige Böllenfalltorstadion nach Darmstadt. Leider Gottes ist dank der Auflagen von DFB/DFL nicht mehr viel vom alten Charme übrig geblieben und es weicht Stück für Stück immer mehr den Neubautribünen. Zum Einlauf der Mannschaften gab es heute von unserer Seite zum ersten Mal eine kleine Choreo mit Regenschirmen. Hinter dem Regensburg Banner, welches abwechselnd bei jedem Buchstaben in weiß und rot gehalten wurde, erschienen...

Mit 0:2 ging das bayerische Prestigeduell gegen die SpVgg Fürth am Montagabend verloren. Durch zahlreiche vergebene Torchancen und einen schwach geschossenen Elfmeter brachte sich die Jahnelf selbst um den Ertrag für eine solide Leistung. Die Stimmung auf der Hans Jakob Tribüne pendelte sich dabei über weite Strecken auf einem angemessenen Niveau ein. Der Fahneneinsatz im Block war endlich wieder auf dem angestrebten Level, wenngleich dem Support ein Treffer natürlich gut getan hätte. So fehlte...

Das Positivste an diesem Spieltag war sicherlich die fünfstellige Zuschauerzahl, die gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller für unseren SSV sicher alles andere als selbstverständlich und vielleicht auch als Zeichen zu werten ist, dass inzwischen nicht nur der Zweitliga- und/oder Topspielhype die Leute ins Stadion treibt, sondern dass eine größere Identifikation mit dem Verein in der Region beginnt um sich zugreifen. Wobei man die wahre Probe aufs Exempel hierfür natürlich erst bekommt,...